Suchen & Finden

Wintermüdigkeit vertreiben

Damit Sie auch im Winter gesund und somit fit bleiben, haben wir hier einige Tricks und Tipps zusammen gestellt.

  • Fit bleiben durch regelmäßige Fitness. Finden Sie eine Aktivität die Ihnen Spaß macht, um so zu garantieren, dass Sie kontinuierlich Sport treiben. Es ist nämlich mühevoller mit dem Sport zu pausieren und dann wieder in Form zu kommen, als regelmäßiges Training durchzuführen.
  • Lassen Sie keine Langeweile aufkommen. Variieren Sie doch einfach zwischen verschiedenen Sportarten, probieren Sie auch mal etwas neues aus. Vielleicht macht Ihnen dann diese Sportart mehr Spaß als die andere. Oder Sie wechseln einfach zwischen mehreren ausgewählten Sportarten.
  • Setzen Sie sich ein allgemeines Winterziel. Nehmen Sie sich z. B. vor, zwei Mal die Woche mindestens eine Stunde Sport zu treiben oder jedes Wochenende einen langen Spaziergang zu machen um viel Licht und frische Luft zu genießen. Sie können zusätzlich Ihre vorgenommenen Aktivitäten im Kalender eintragen, so sehen Sie was Sie schon alles gemacht haben und versäumen keinen Tag.
  • Unternehmen Sie was mit Freunden oder mit der Familie. Die Gesellschaft mit verschiedenen Leuten wirkt oftmals Wunder. Gehen Sie mit Ihren Freunden zum Sport oder joggen Sie zusammen. Oder melden Sie sich doch einfach in einen Verein an, dort trifft man immer neue Leute mit evtl. gleichen Interessen.
  • Sorgen Sie auch im Arbeitsalltag für reichlich Bewegung. Wenn Sie auf dem Weg zur Arbeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, könnten Sie auch einfach mal eine oder zwei Haltestellen vor Ihrem eigentlichen Ausstiegsort aussteigen und den Rest zu Fuß gehen. Benutzen Sie lieber Treppen anstatt Aufzüge oder Rolltreppen.
  • Achten Sie auf Ihre Haut. Eisiger Wind und trockene Heizungsluft schädigen Ihre Haut. Schützen Sie deswegen Ihre Haut auch im Winter, cremen Sie Ihre Haut großzügig ein. Zudem empfehlen wir Waschöle zu benutzen, sie sind oftmals sanfter zu Ihrer Haut als Seifen oder Duschgele. Bei sehr trockener Haut hilft eine Salbe mit Harnstoff.
  • Verwöhnen und entspannen Sie sich und vermeiden Sie Stress. Wir empfehlen Saunabesuche oder Massagen. Sehr zu empfehlen ist auch ein Besuch im Thermal- oder Hallenbad.
  • Für reichlich Abwechslung können Sie auch in den Schnee fahren. Wintercamping in den Bergen ist schön, Sie sind an der frischen Luft, der Ski-Urlaub wird billiger und oftmals gibt es auch noch zusätzliche Sport- und Wellness-Angebote.
  • Joggen Sie durch den Winter. Ziehen Sie sich lockere, schweiß-aufsaugende Kleidung nach dem Zwiebelprinzip an. Am wichtigsten ist jedoch die Mütze, da über den Kopf viel Körperwärme verloren geht. Wärmen Sie sich vor dem Joggen gründlich auf (gründlicher als in den anderen Jahreszeiten) und vergessen Sie die Dehnübungen nach dem Joggen nicht. Machen Sie kein Tempotraining, ein ruhiges Tempo senkt besonders bei Schnee und Minustemperaturen das Verletzungsrisiko.
  • Nach dem Joggen sollten Sie schnellst möglich Ihre verschwitzte Kleidung wechseln, um sich nicht zu erkälten.
rss