Suchen & Finden

Elisen-Lebkuchen

Zutaten:

für ca. 70 Stück:

je 50 g Zitronat und Orangeat
250 g Marzipan-Rohmasse
6 Eiweiß
je 50 g gemahlene Haselnüsse und Mandeln
250 g Zucker
½ TL Hirschhornsalz
1 Prise Salz
60 g Mehl
2 TL Lebkuchengewürz
ca. 70 Backoblaten, 7 cm Durchmesser
Backpapier
je 100 g Vollmilch- und Halbbitter-Kuvertüre
50 g weiße Kuvertüre

Rezept:

Zitronat und Orangeat fein hacken. Marzipan-Rohmasse mit 2 Eiweiß glatt rühren. Gemahlene Nüsse mit der Hälfte vom Zucker vermischen. Nussmischung unter die Marzipanmasse kneten. Hirschhornsalz in 1 EL Wasser auflösen.

4 Eiweiß mit dem restlichen Zucker und 1 Prise Salz sehr steif schlagen. Zuerst ein Drittel vom Eiweiß unter die Nussmasse rühren, dann das restliche Eiweiß vorsichtig mit dem Schneebesen unterheben. Zitronat und Orangeat, Mehl und Lebkuchengewürz unterrühren. Zuletzt das aufgelöste Hirschhornsalz unter den Teig rühren.

Oblaten auf zwei mit Backpapier ausgelegten Backblechen verteilen. Masse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und so auf die Oblaten spritzen, dass rundherum ein kleiner Rand frei bleibt. Elisen-Lebkuchen über Nacht trocknen lassen.

Am nächsten Tag Backofen auf 170°C vorheizen. Lebkuchen auf der mittleren Schiene 10 bis 12 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Vollmilch- und Halbbitter-Kuvertüre grob hacken, zusammen in einer kleinen Metallschüssel im heißen Wasserbad schmelzen lassen. Weiße Kuvertüre ebenfalls schmelzen. Lebkuchen mit dunkler Kuvertüre überziehen. Etwas weiße Kuvertüre in die Mitte spritzen und mit einem kleinen Holzstäbchen strahlenförmig nach außen ziehen, trocknen lassen.

Lebkuchen in Blechdosen verpacken und an einem kühlen Ort aufbewahren.

Art:

Lebkuchen
rss